fab fa-facebook

Schülermedientage 2023 – Besuch des BR-Moderators Andreas Hahn am MRG

Hahn23 1Wie werden Nachrichten gemacht? Was sind grundlegende journalistische Prinzipien? Wie lassen sich wahre Nachrichten von Fake News unterscheiden? Wie sieht es mit der Pressefreiheit in Deutschland und in anderen Ländern aus? Diesen und ähnlichen Fragen widmete sich Andreas Hahn, als er – wie im Vorjahr – auch heuer im Rahmen der Schülermedientage am 4. Mai 2023 unsere Schule besuchte und mit der Klasse 10b einen Streifzug durch die Medienwelt unternahm. Zunächst schilderte unser Gast kurz seinen Werdegang: Herr Hahn, der für den Bayerischen Rundfunk als Moderator des Hörfunkprogramms BR Schlager arbeitet, ist seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Bereichen der Medienbranche tätig und kann mit Fug und Recht als Kenner der Materie bezeichnet werden. Zu Beginn seines Vortrags fragte er die Schülerinnen und Schüler nach ihrem Medienkonsum: Dabei stellte sich heraus, dass fast alle in Youtube, sehr viele in Instagram, ein paar in Tiktok und nur wenige in Facebook unterwegs sind. Radio hören etliche Schülerinnen und Schüler, außerdem sehen einige von ihnen öfter die „Tagesschau“, während die Zeitungslektüre bei den Jugendlichen kaum eine Rolle spielt. Anschließend beleuchtete der Referent verschiedene Problemfelder, z. B. den Wahrheitsgehalt von Nachrichten, die Neutralität der Berichterstattung, die Gefahr der Verletzung von Persönlichkeitsrechten und zentrale Grundsätze eines seriösen Journalismus wie etwa das Zwei-Quellen-Prinzip, das Vier-Augen-Prinzip und den Quellenschutz. Besonders interessant wurde es immer dann, wenn brisante Beispiele für Fake News präsentiert wurden: So war auf einem gefälschten Foto der vor dem chinesischen Staatschef Xi Jinping kniende russische Präsident Putin zu sehen, während ein anderes Aufsehen erregendes Fake den britischen Thronfolger Prinz William mit dem „Stinkefinger“ zeigte.Hahn23 2 Herr Hahn bezog in seinem kurzweiligen Vortrag geschickt die Jugendlichen mit ein, beantwortete ihre Fragen kompetent und sachkundig und warb verständlicherweise auch für das Medium Rundfunk. Die anderthalb Stunden vergingen beinahe wie im Flug und am Ende des sehr informativen und anregenden Vortrags bedankten sich die Schülerinnen und Schüler recht herzlich bei dem kompetenten Referenten, der ihnen einen Einblick in die schillernde Welt der Medien und des Journalismus vermittelt hatte.

StD Herbert Schaller

Hahn23 3

Hahn23 4

Film zur Englandfahrt der 9. Klassen

Vielen Dank an Leonie Endres und Cosima Ernst für die Erstellung! Zum Starten bitte auf das Bild klicken!

Englandfahrt2023

 

Betriebspraktikum der 9. Jahrgangsstufe 2023

Viele interessante Erfahrungen in der Berufswelt gewinnen unsere SchülerInnen in ihrer Woche des Betriebspraktikums. Dankeschön an die vielen Betriebe, die uns Einblicke ermöglichen!

Sandra Lindner (KBO)

BP23 1

BP23 2

BP23 3

BP23 4

Geburtstagskonzert für Max Reger am MRG 

Max Reger KonzertMRG1

Wo Max Reger einst am Kaiser-Wilhelm-Ring die Lehrerbildungsanstalt besuchte, erinnerte man nun an seinen 150. Geburtstag: Das Max-Reger-Gymnasium feierte seinen Namensgeber bei einem Jubiläumskonzert mit festlichen Reger-Klängen. 

Max Reger Konzert MRG März 2023 2

Was diese in besonderer Weise auszeichnet, ist seine Kompositionskunst für Orgel:  An der Königin der Instrumente im frisch renovierten, altehrwürdigen Festsaal des MRG zeigte sich schon zu Konzertbeginn die ganz eigene Tonsprache Regers. Mit herausfordernden Sprüngen in Harmonik und Tempo und einem voluminösen Höreindruck wurden die zahlreichen Besucher musikalisch begrüßt. Diesen trat das Oberpfälzer Original, geboren am 19. März 1873 in Brand/Fichtelgebirge, in seiner wuchtigen körperlichen Erscheinung recht unmittelbar vor Augen, als im Konzertverlauf immer wieder passende biografische Bezüge hergestellt wurden. Anekdoten zu Regers Vorliebe für deftiges Essen und manch gerstenhaltigen Schluck veranschaulichten szenenhaft, wie Reger die durchaus schwere Kost seines künstlerischen Schaffens mit seinem Hang zu kulinarischer Völlerei im Privatleben zu verbinden suchte. Gleichzeitig wurden aber auch die leiseren, melancholischen Töne Regers zu Gehör gebracht. Die durchaus komplexe Melodik in „Mariä Wiegenlied“ wurde kombiniert mit der instrumentalen Zartheit einer Querflöte, die das Publikum sanft in kindliche Erinnerung entführte. Zum menschlichen Leben gehört bekanntlich auch die Erfahrung einer einst versprochenen, später aber doch gebrochenen Treue eines geliebten Menschen, wie sie im Bild des zerbrochenen Ringleins im Gedicht „Im einen kühlen Grunde“ zum Ausdruck kommt. Die entsprechende Vertonung mit den Motiven von Liebesleid und Todessehnsucht trug der vierstimmige, gemischte Schulchor gefühlvoll vor. Den Stil der romantischen Sehnsucht offenbarte auch der Chorsatz „Der Mond ist aufgegangen“ und verdeutlichte, dass der rastlose „Workaholic“ Reger – bei aller Schwierigkeit seiner Zuordnung zu einer bestimmten Musikepoche – durchaus als später Vertreter der Romantik gelten kann. Deshalb durften die „Romanze G-Dur“ in einem Arrangement für Violoncello oder der „Walzer D-Dur“ mit filigranen Flügelklängen weitab oberflächlicher musischer Völlerei nicht fehlen. Überhaupt begeisterte das Konzertprogramm mit einer Bandbreite an Instrumenten, sodass zu jeweiliger Klavierbegleitung mal zur Klarinette, mal zum Saxophon gegriffen wurde.

Max Reger Konzert MRG März 2023 3

Neben den Instrumentallehrkräften der Schule gehörte auch der Q11-Schüler Christopher Lippert zu den Solokünstlern dieses Abends: Schwungvoll setzte er die leidenschaftliche Intention von „Moment musical“ um und bewies, dass Reger-Stücke bis heute zum Repertoire eines Oberstufenschülers gehören können. Die meisterhafte Dissonanz in „Toccata und Fuge a-Moll“ zog die Zuhörer zum Abschluss in ihren Bann und verlangte vom Organisten eine Grifftechnik an der Grenze des Spielbaren mit Stimmenwechsel von einer zur anderen Hand. Mit dieser Klangvielfalt verschmolz der große Beifall des Publikums aus Reger-Liebhabern und Freunden der MRG-Schulfamilie. Reger selbst, der auf Kritik an seinen Werken einst mit schonungsloser Ehrlichkeit reagierte, hätte auf diesen besonderen Konzertabend wohl anerkennend angestoßen. 

OStR Tobias Kober 

Bilder: 

Hösl/Kober (MRG)

Max Reger Konzert MRG März 2023 4 

Max Reger Konzert MRG März 2023 5

Max Reger Konzert MRG März 2023 6

Max Reger Konzert MRG März 2023 7

Max Reger Konzert MRG März 2023 8

 

Viele Premieren – Der musische Abend

Musab3 23 1Nach ziemlich exakt 3 Jahren Zwangspause durften die Nachwuchskünstler des Amberger Max-Reger-Gymnasiums am 07.03.2023 ab 18.00 Uhr wieder Publikum zum traditionellen musischen Abend begrüßen.

Für viele SchülerInnen war es eine aufregende Premiere , dass sie auf einer der Bühnen standen, um ihr Können unter Beweis zu stellen. 

Doch auch das Gebäude selbst wartete mit Neuigkeiten auf die zahlreichen Besucher. 

Auf der einen Seite der neue „alte“ Festsaal, der wohl allen Ehemaligen in bester Erinnerung sein dürfte, erstrahlt in frisch renoviertem Glanz. Ein neuer, moderner Unterrichts- und Veranstaltungsraum, der bei aller Modernität den alten und im besten Sinne ehrwürdigen Charme behalten hat.

Kaum vorstellbar, dass vor wenigen Monaten noch Bagger durch diesen Raum gefahren sind, um in den Innenhof des Altbaus zu gelangen.

Durch große Fenster direkt gegenüber sichtbar, lud auch der neue Mehrzweckraum mit aufwändiger Bühnentechnik zu einem parallelen Konzert ein, weil ansonsten die Vielzahl der Beiträge das Konzert zu lange hätten werden lassen.

Die SchülerInnen der 5. Klassen eröffneten den Konzertreigen. Erstaunlich abgeklärt, wurden Stücke angesagt, auf Klarinetten, Saxophonen, Querflöten, Violinen, Celli, Schlagzeug und dem Klavier musiziert. Eine beachtliche Leistung von allen Beteiligten, die Aufregung zu überwinden und seine beste Leistung zu zeigen. Ein großes Bravo den Nachwuchskünstlern.

Auch die Vortragsabende der 6. Klassen, die ebenso, wie die 5. Jahrgangsstufe ihre Beiträge im Klassenverband präsentierten, geriet zu einer beeindruckenden Aufführung, bei der die SchülerInnen zeigen konnten, wie weit sie es auf ihren Instrumenten schon gebracht haben.

MusAb3 23 2Später eröffnete das Trompetenensemble der 6. Bis 8. Klassen unter Leitung von Robert Vogel nicht nur das Konzert aller anderen Jahrgangsstufen, sondern gab die Bühne des neuen Mehrzweckraumes auch zur ersten großen Konzertveranstaltung frei, die in dem neuen, mit modernster Technik ausgestatteten Veranstaltungsraum überhaupt stattfand. Mit Pauken und Trompeten, festlich und eindrucksvoll strahlten die Instrumente im Scheinwerferlicht und im Klang der eindrucksvollen Fanfare um die Wette.

Klarinettenquartette, Flöten – und Saxophonduette, Streichtrio, vierhändige Klavierstücke, Solobeiträge an allen erdenklichen Instrumenten und zum Ende das schon bekannte Sax-Reger Ensemble unter Leitung von Frau Elke Beer, die auch die Organisation des Abends inne hatte.

Ein beeindruckender Abend, der nach fast 3 Stunden zu Ende ging und viele zufriedene und erstaunte Gesichter, ob des erstaunlichen Leistungsstandes, zurück lies.  

Bezirksfinale Schwimmen Mädchen

Schwimmerinnen2023

MRG-Schwimmerinnen belegen einen hervorragenden 2. Platz beim Bezirksfinale in Weiden.

Klasse 8b nimmt an der CO2-Challenge teil

und dreht dazu ein Video. Bitte auf das Foto klicken! 

CO2Challenge2023

Frohe Ostern!

Mit einem Osterlammbackwettbewerb beendete die 6. Jahrgangsstufe eine kurze Unterrichtseinheit zum Thema „Brauchtum in der Fasten- und Osterzeit“.

Ostern23 1

Ostern23 2

Ostern23 3

Rapper Ben Salomo am MRG

Jb 2023 fachschaft sozialkunde pAm 26. Oktober 2022 kam der Rapper Ben Salomo zu Besuch. Er sprach mit den 8. bis 10. Klassen über den Hass gegenüber Juden in Deutschland. Mit Erstaunen stellte er in den letzten Jahrzehnten immer wieder fest, dass auch Künstlerinnen und Künstler in der deutschen Rapszene solche Einstellungen vertreten können. Mit seinen Vorträgen will er vor allem musikbegeisterte Jugendliche darüber aufklären. Die MRGlerinnen und MRGler waren sehr interessiert und Ben Salomo konnte sich erst nach vielen Selfies verabschieden.

 

Unsere Kooperationspartner

  eco schools rgb germany