Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Logo CO2ChallengeDas Max-Reger-Gymnasium beteiligt sich an der CO2-Challenge der Klimaschutzmanager*innen der Metropolregion Nürnberg-Amberg während der Fastenzeit.

Ziel der Aktion ist es, während der Fastenzeit in den Bereichen Ernährung, Konsum, Energie und Mobilität auf sein Verhalten zu achten und ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. 40 Challenges fordern auf der Seite www.co2challenge.net und in sozialen Netzwerken täglich (außer sonntags) zum Mitmachen und Nachdenken auf. Ob Verzicht auf das Auto, klimafreundliche Ernährung oder plastikfreies Einkaufen – jeder Tag wird anders und für jede*n ist etwas dabei. Einfach anklicken und mitmachen.

Kennenlerntage5a2020Kennenlerntage5b 20 21

 

 

 

 

 

 

 

Filme zu den Kennenlerntage der 5. Klassen. Klicken Sie auf das linke Bild für 5a und auf das rechte für 5b. Viel Spaß!

Beim Besuch eines OTV-Teams an unserer Schule konnte die Umsetzung des Hygiene-Rahmenplans der bayerischen Staatsregierung in der konkreten Unterrichtssituation gezeigt werden. Dass es dabei keineswegs nur um Abstandsregeln oder geschicktes Lüften geht, verdeutlichen die ergriffenen Maßnahmen am MRG: So setzt man künftig CO2-Ampeln und Luftreinigungsfilter im Sinne eines erhöhten Gesundheitsschutzes ein und beschreitet mit dem Livestream von Unterricht neue Wege im Sinne eines möglichen Hybridunterrichts. Dafür sind in speziellen Räumen die technischen Voraussetzungen geschaffen worden, um – wie Stellvertretender Schulleiter StD Meyer betont – auch unter erschwerten pädagogischen Bedingungen den gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen lehrplan- und schülerorientiert begegnen zu können.

Anbei das entstandene Video mit freundlicher Genehmigung des Rechte-Inhabers OTV. 

LinkfotoCoronaunterricht 

StadtradelnDer Wettbewerb „Stadtradeln“ sollte bundesweit motivieren, möglichst viele Strecken mit dem Radl zurückzulegen, weil Radeln gesund ist und die Umwelt schont. 

 Das P-Seminar „Radeln“ unter der Federführung von StD Albert Kiener war gleich Feuer und Flamme und rührte die Werbetrommel unter den Max-Reger-Schülern. Über 62 Schülerinnen und Schüler meldeten sich an.

 Das P-Seminar nahm dann auch gleich mit ihren „Wir fahren nach Bergzabern“-T-Shirts öffentlichkeitswirksam an der Auftaktveranstaltung am 11.09.2020 auf dem Amberger Markplatz teil.  Dort gab Pfarrer Helm mit viel Weihwasser den „Startschuss“ des Wettbewerbs und segnete die Räder. 

 Drei Wochen lang, vom 11. September bis zum 1. Oktober, konnten die MRG-Schüler ihre gefahrenen Kilometer auf einer App mitverfolgen. Sie fuhren in den drei Wochen nicht nur zur Schule, sondern machten auch viele Radtouren. Genau das Richtige in Corona-Zeiten. Zusammen wurden über 7.000 km geradelt. Damit trugen sie ihren Anteil zu den fast 50.000 km bei, die alle 455 Teilnehmer der acht Amberger Schulen in diesen drei Wochen gemeinsam schafften. Damit wurde die ganze Erde an ihrem größten Umfang umrundet. 7.280 kg CO2 wären dadurch eingespart worden, hätte man die gleiche Entfernung mit dem Auto zurückgelegt. 

 Zur Preisverleihung kam der Amberger Bürgermeister Franz Badura und  Ambergs Klimaschutzmanagerin Corinna Loewert ans Max-Reger-Gymnasium und überreichten, stellvertretend für alle Teilnehmer, den fünf Schülern mit den meisten zurückgelegten Kilometern die Auszeichnung der Stadt Amberg:  Nico Siegert (766 km), Lukas Plößl (304 km), Petr Velc (198 km), Raffael Schlagenhaufer (193 km) und Michael Luber (143 km). Spitzenreiter des MRG-Teams war aber der Radel-Guru StD Wolfgang Herrneder mit 1.006 km.

StD Albert Kiener

Coronakonformer Kennenlerntag der 5. Jahrgangsstufe am Max-Reger-Gymnasium 

Wenn Schüler/innen beim Knüpfen von Fäden zwischen den einzelnen Klassenkameraden die neu wachsende Verbundenheit anschaulich werden lassen, tragen sie zwar Masken, halten vorgegebene Abstände ein und setzen die vereinbarten Hygieneregeln um. Dennoch erleben die fünften Klassen des Max-Reger-Gymnasiums in einer je eigenen Veranstaltung besondere Momente des Miteinanders, das selbst unter den aktuellen Bedingungen insbesondere in einem aufmerksamen Augen-Blick für die neuen Mitschüler/innen entsteht. 

Kennenlerntag 2020Bild1Auch am Max-Reger-Gymnasium verlangt der Schulalltag in Zeiten einer Pandemie besondere Disziplin und den Verzicht auf sonst übliche Klassenfahrten und außerunterrichtliche Aktivitäten. Umso bewusster entschied sich die Schulleitung des MRG gerade zur Durchführung des Kennenlerntags für die Fünftklässler/innen, der streng nach Klassen getrennt und unter Federführung von Lehrkräften der Fächer Religionslehre und Ethik (Fr. Druckseis-Luschner, Fr. Kohl, Fr. Lindner und Fr. Rösel-Koß) an der Schwelle zu den Herbstferien stattfand. Nach ersten größeren Leistungserhebungen wurde den Neuankömmlingen damit ein pädagogisch wertvoller Ausgleich in Form gruppendynamischer Spiele geboten. 

Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung in verschiedenen weitläufigen Räumen des Schulkomplexes standen die gegenseitige Wertschätzung und das Aufbauen von Vertrauen zueinander innerhalb der jeweiligen Klasse. Dazu entdeckten die Schüler/innen die Persönlichkeit hinter dem äußeren Erscheinungsbild des Gegenübers und die Bedeutung von Regeln für das Funktionieren einer Gemeinschaft. Denn es galt beispielsweise, Teamaufgaben allein mit Augenkontakt zu bewältigen oder kreative Lösungsstrategien bei der Sicherung eines leicht zerbrechlichen Gegenstandes zu entwickeln.

In Reflexionsphasen setzten sich die Fünftklässler/innen mit dem eigenen Vorgehen auseinander und loteten die Position einzelner Gruppenmitglieder innerhalb des Klassenverbands aus, indem ein Schuhsoziogramm als Momentaufnahme des wechselseitigen Miteinanders erstellt wurde. Auch Ideen zu einer möglichen Optimierung von Beziehungen wurden durchdacht. 

Kennenlerntag 2020Bild2Dass man hierfür schon einen Meilenstein weiter gekommen ist, dokumentierte die Verleihung von „Wir sind ein Team“-Urkunden an alle Teilnehmer/innen durch den stellvertretenden Schulleiter StD Meyer. Dieser resümierte die besondere Veranstaltung mit dem Hinweis auf das aktuell mehr denn je unverzichtbare Zusammengehörigkeitsgefühl als Klassen- und Schulfamilie. 

i.A. OStR Tobias Kober

 

 

 

Kennenlerntag 2020Bild3

Kennenlerntag 2020Bild4

logo internatInternat Max-Reger

Mai 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Login