Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Max-Reger-Gymnasium bei Erasmus+-Projekttreffen in Tschechien

„Herzlich willkommen!“ hieß es für sechs Schüler des Max-Reger-Gymnasiums, die in den Pfingstferien die Chance zu einer Erkundungstour nach Vysoke Myto im östlichen Teil Tschechiens ergriffen. Dort boten sich ihnen Begegnungsmöglichkeiten mit Jugendlichen aus acht verschiedenen Ländern im Rahmen des Erasmus+-Projekts „Notes of Europe“ (NOE).

 

Zusammen mit vier Lehrerinnen startete die deutsche Delegation zu dem fünftägigen Aufenthalt in der tschechischen Kleinstadt mit ihren gut 12000 Einwohner, die ca. 150 km östlich von Prag liegt. Die gastgebende Musikschule „Zakladni umelecka skola, Vysoke Myto“ mit ihrem Schwerpunkt auf angewandte Künste unterrichtet rund 800 Schüler in Instrumental-, Gesangs- und theoretischem Musikunterricht und zählt zu einer der renommiertesten Musikschulen des Landes. Gleich bei der Ankunft boten die Gastgeber neben einem ersten Eindruck in tschechischer Folklore auch die NOE-Hymne dar, die – wie berichtet – der Feder von MRG-Schülern entstammt. Der direkte Kontakt zu Schülern aus Spanien, Italien, Großbritannien, Litauen, Estland, Rumänien, Tschechien und der Türkei wurde nicht nur beim gemeinsamen Musizieren, Singen und Tanzen, sondern insbesondere auch beim Erleben von tschechischer Lebensart und Kultur in den dortigen Gastfamilien aufgebaut.

Vertieft wurden die internationalen Begegnungen durch die gemeinsamen Ausflüge nach Litomyšl, der Geburtsstadt von Bedřich Smetana, und zum Rokokoschloss in Nové Hrady.

An drei verschiedenen Orten fanden abendliche Konzerte unter Mitwirkung von Schülern und Lehrern aus den teilnehmenden Schulen statt. Dabei ernteten die Jugendlichen des Max-Reger-Gymnasiums viel Applaus für die Darbietung ihrer Instrumentalstücke. Einen musikalischen Ohrenschmaus boten die rumänischen Schüler in landestypischer Tracht an. Mit präsentierten Pop-Songs setzten die Künstler der „BRIT school“ aus London moderne Akzente.

Mit der Besichtigung der tschechischen Hauptstadt Prag endete das dritte Projekttreffen, von dem sowohl schöne Erinnerungen als auch internationale Kontakte erhalten bleiben. 

Fotos: Die teilnehmenden MRG-Schüler am Moldau-Ufer in Prag (oben), Die gesamte NOE-Gruppe des tschechischen Aufenthalts vor dem Rokokoschloss in Novä Hrady (rechts)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

logo internatInternat Max-Reger

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Login