Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Bericht des Schulforums 2016/2017

Die Schule ist ein wichtiger Teil des Lebensalltags der Schüler, Lehrer und auch der Eltern. Umso wichtiger ist es, dass alle beteiligten Gruppen auch zu der gelungenen Gestaltung dieser Lebenswelt beitragen. Durch die enge Zusammenarbeit und die Bereitschaft aller, dieser sich daraus ergebender Verantwortung gerecht zu werden, gelingt es erst, die Schule nicht nur als Ort der Wissensvermittlung, sondern als Ort der Gemeinschaft zu gestalten.

Das Schulforum ist dabei das Gremium, das Fragen diskutiert und erörtert, die Schule und Schulleben angehen,

z.B.:

  • wesentliche Fragen der Schulorganisation
  • Baumaßnahmen im Bereich der Schule
  • Durchführung und Planung von Veranstaltungen des Schullebens
  • Besprechung von Wünschen und Anregungen, die von außen an die beteiligten Gruppen herangetragen werden

Das Schulforum setzt sich aus dem Schulleiter, dem Elternbeiratsvorsitzenden, einem weiteren Mitglied des Elternbeirats, den Schülersprechern sowie dreien von der Lehrerkonferenz gewählten Lehrkräften zusammen.

Den Vorsitz hat dabei immer der Schulleiter.

Die Mitglieder des Schulforums im Schuljahr 2016/2017 am Max-Reger-Gymnasium setzten sich wie folgt zusammen:

  • für den Elternbeirat: Herr Dr. Täschner, Frau Krusche
  • für die Schulleitung: OStD Wolters
  • für das Lehrerkollegium: OStRin Druckseis-Luschner, OStRin Lindner, StR Prechtl
  • für die Schülervertretung: Konstanze Frauendorfer, Sophie Nibler, Ludwig Stepper

Neben mehreren anderen Themen waren es vor allem drei Punkte, die das Schulforum dieses Jahr besonders beschäftigt haben:

  • die zu Beginn des Schuljahres stattfindende externe Evaluation
  • die Umwälzungen am bayerischen Gymnasium bezüglich der Verlängerung der Lernzeit von 8 auf 9 Jahre.
  • die Sanierung des letzten Gebäudeabschnittes des Altbaus des MRG, in deren Zuge die ersten Baumaßnahmen schon zum Ende dieses Schuljahres beginnen werden.

Die offene und konstruktive Atmosphäre innerhalb des Gremiums ließ deutlich werden, wie sehr allen Beteiligten die Zukunft des Max-Reger-Gymnasiums am Herzen liegt.

StR Thomas Prechtl

logo internatInternat Max-Reger

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Login