Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Jugdeb2020Vor allem Jugendliche treffen teilweise unreflektiert in den sozialen Medien auf fake news und Hasskommentare. Eine sachliche Auseinandersetzung wird in diesen unruhigen Zeiten zur Mangelware. Dies ist eine große Herausforderung für die Schulen und die Lehrer. Eine Möglichkeit, die argumentative Auseinandersetzung zu trainieren, ist der bundesweit stattfindende Wettbewerb „Jugend debattiert“. Zum neunzehnten Mal beteiligt sich das Max-Reger-Gymnasium an diesem  anspruchsvollen Projekt. 

Bei dieser Debattenform äußern sich jeweils vier Jugendliche zu aktuellen politischen oder schulischen Streitfragen. Bewertet werden dabei vier Kategorien: nämlich Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Nachdem die Besten in den einzelnen Klassen ermittelt worden sind, haben sich diese im rhetorischen Wettstreit vor großem Publikum im Finale messen müssen. In der Sekundarstufe I (Mittelstufe) traten aus den neunten Klassen Nina Plank, Luca Koch, Antonia Tessmann und Amrei Beha zu dem sehr aktuellen Thema: „ Soll in der Schule ein Fach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden?“ gegeneinander an. In einem spannenden, von sehr viel Sachkenntnis, Fairness und Temperament bestimmten Rededuell setzten sich schließlich Antonia Tessmann auf dem ersten Platz und Nina Plank auf dem zweiten Platz durch. 

Dass der Wettbewerb durchaus auch stark polarisierende Fragestellungen aufgreift, zeigte die in der Sek II zu debattierende Frage „Sollen Jugendoffiziere der Bundeswehr auch an unserer Schule für den Dienst in der Bundeswehr werben?“ Auf einem sehr hohen Niveau stellten sich diesem Streitpunkt aus der zehnten Jahrgangsstufe Lotte Häusler, Anna Bauer und Sina Szeri und aus der Q11 Katharina Wenkmann. Sehr engagiert, eloquent und mit guter Sachkenntnis ausgestattet gingen die Oberstufler an das brisante Thema heran und zeigten in dem verbalen Wettstreit die vielen verschiedenen Facetten der Problematik auf. Hier konnten sich auf den ersten Plätzen Katharina Wenkmann, die eine herausragende Ausdrucksfähigkeit und Sachkompetenz bewies und Sina Szeri, die besonders durch ihre Konterstärken auffiel, durchsetzen. Damit haben sie sich für den Regionalentscheid in Altdorf qualifiziert. Die betreuende Lehrkraft Veronika Frenzel freute sich über die herausragenden Leistungen ihrer Schüler.

logo internatInternat Max-Reger

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Login