Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

15 Schüler, OStRin Ziegler und StRin Hösl begaben sich am 14.Juli gut gelaunt und etwas müde, da ja die deutsche Nationalmannschaft einen Abend vorher Weltmeister wurde, um 6 Uhr morgens auf den Weg nach Paris.

Da wir alle wussten, dass uns in Paris ein sehr straffes Programm erwarten würde, wurde die Busfahrt hauptsächlich zum Schlafen genützt. Ein erstes Highlight bot der Zwischenstopp in Reims, der Stadt des Champagners, wo wir die Kathedrale, ein Meisterwerk der gotischen Kunst und Krönungskirche der französischen Könige, besichtigten.

Nach der Ankunft bezogen wir sehr schnell unsere Zimmer, um den Abend noch genießen zu können. Nachdem wir kurze Zeit später die unzähligen Stufen zur Sacré-Cœur erklommen hatten, hatten wir einen wunderbaren Ausblick über Paris.

 

Am nächsten Tag standen wir sehr früh auf und machten eine dreistündige Stadtrundfahrt. Sehr große Bewunderung fand hier der mächtige Eiffelturm, den die meisten Schüler ja bisher nur aus dem Lehrwerk kannten. Der Busfahrer erfüllte den Wunsch der Schüler, vor dem Eiffelturm Fotos machen zu können.

 

Direkt im Anschluss brachte uns der Busfahrer nach Versailles, wo wir, nachdem wir uns durch die großen Menschenmassen geschoben hatten, das prunkvolle Schloss des Sonnenkönigs Ludwig XIV. nur von außen betrachteten und bei genialem Wetter in den wundervoll angelegten Gärten spazieren gingen und picknickten.

Den Abschluss des Tages bildete eine Schifffahrt auf der Seine. Auch hier erhielten wir nochmals wertvolle Informationen zur Stadt Paris und ihren Sehenswürdigkeiten.

Der Abreisetag wurde noch richtig genützt. Nach der Stärkung am Frühstücksbuffet besuchten wir das Musée d´Orsay. Wir ließen uns auch von der Schönheit des Ortes faszinieren. In dem palastartigen Bahnhof bestaunten wir Werke impressionistischer Kunst.

Faire du shopping durfte bei einer Exkursion nach Paris natürlich auch nicht zu kurz kommen. Auf den Champs-Elysées profitierte man von den soldes und konnte sich somit so manches Kleidungsstück leisten. Nach einem kurzen Abstecher in die riesigen Kaufhäuser Galeries Lafayette und Au Printemps, wo man im obersten Stockwerk bei einem Erfrischungsgetränk einen tollen Ausblick auf Paris hatte, ging es weiter zum Centre Pompidou, wo wir uns an moderner Kunst erfreuten.

Bevor wir die Heimreise antreten mussten, fuhren wir mit einem Aufzug (Dauer: 38 Sekunden) auf die Tour Montparnasse, ein 210 Meter hohes Bürohaus, von wo aus wir ein letztes Mal einen wunderbaren Ausblick über ganz Paris hatten. 

Um 21.30 Uhr stiegen wir dann in den Bus ein, wo es dann hieß: «Au revoir, Paris!»

 

Aktuelles in unserer Schule

Aktuelle Termine aus allen Bereichen

Musik

Theater

Informations- veranstaltungen

  • 11.03.2023 - 11.03.2023 -09:30 - 13:00 Infotag

Gottesdienst

  • Keine Termine

Unterrichtsfrei

Fest

  • Keine Termine

Sport

  • Keine Termine

Fahrt / Exkursion

Eltern

Projekt

  • Keine Termine

Prüfung

Frist

  • Keine Termine

Sonstiges

logo internatInternat Max-Reger

Februar 2023
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28

Login

Unsere Kooperationspartner

  eco schools rgb germany